OCTUM GmbH, Renntalstraße 16, 74360 Ilsfeld, Germany

+49 (0) 7062 914940 info(at)octum.de

Octum GmbH

Rundheits-, Partikel- und Schweißnahtkontrolle an Zahnpastatuben

Aufgabenstellung 

Wie jeder weiß, sorgt Zahnpasta für gesunde, schöne und saubere Zähne. Doch wer denkt beim Zähneputzen schon daran, ob auch die Zahnpasta selbst sauber ist?

Auf einer Tubenbefüllmaschine werden bis zu 540 Tuben pro Minute befüllt und verschweißt. Hierbei lassen sich trotz hoher Materialqualitäten Verschmutzungen mit Kleinstpartikeln, Verformungen im Tubenquerschnitt durch vorangehende Arbeitsprozesse und in seltenen Fällen auch fehlerhafte Verschweißungen am Tubenboden nicht komplett ausschließen. Um dem Kunden dennoch zu 100% fehlerfreie Produkte anbieten zu können, werden die Tubenbefüllmaschinen mit Bildverarbeitungssystemen ausgestattet.

Realisierung

Die High- Speed- Tubenbefüllmaschinen transportieren pro Takt sechs Tuben auf zwei Spuren durch die Maschine. Dabei werden pro Takt drei Bildaufnahmen pro Kamera ausgelöst. Somit ist pro Tube eine hohe Detailauflösung möglich, was dazu führt, dass selbst kleinste Partikel im Tubeninnern sicher detektiert werden können.

Für diese Prüfmethode sind Kameras erforderlich, die robust genug sind, um unter der Dauerbelastung des 3-Schichtbetriebs langfristig eingesetzt werden zu können. Gleichzeitig müssen die Kameras leistungsfähig sein, um die drei Bildauswertungen innerhalb eines Maschinentaktes zu bewältigen. Immerhin liegt die kürzeste Zeitdauer zwischen zwei Bildaufnahmen bei 70ms. Die genannten Kriterien werden von den In-Sight Kameras unseres Partners Cognex erfüllt. In Verbindung mit einer jeweils angepassten LED-Beleuchtung, die im Blitzbetrieb angesteuert wird, entstanden auf diese Weise drei Prüfstationen mit jeweils zwei Kameras, in denen die Tuben auf Rundheit, Verschmutzung und korrekte Schweißnaht geprüft werden.

Kundennutzen

Eine Befüllung von eingedrückten Tuben führt zu einer Verschmutzung der Maschine und bedeutet einen langen Stillstand zur Reinigung. Durch die Rundheitskontrolle werden Tuben, die schon in der Umverpackung oder beim Zuführprozess eingedrückt wurden, nicht befüllt und die Stillstandszeiten so vermieden. Die Partikel- und die Schweißnahtkontrolle verhindern, dass verunreinigte oder nicht komplett verschlossene Tuben in den Handel und somit zum Endverbraucher gelangen. Dies alles sind für den Hersteller der Zahnpasten wichtige Argumente bei der Auswahl des Maschinenlieferanten.

 

Informationen

Im Team erarbeiten wir für Sie eine auf Ihre spezifischen Anforderungen passende wirtschaftliche, funktionssichere und bedienbare Lösung.

+49 (0) 7062 914940
info(at)octum.de

Aktuelles

Unternehmen

Erfolgreiche Octum Messen 2014!

Ein erfolgreiches Messejahr 2014 hat Octum mit der Motek in Stuttgart abgeschlossen.

Auf der METAV in Düsseldorf hat Octum erstmalig auf der „Quality...

Unternehmen

Octum bezieht neues Firmengebäude

Endlich ist es soweit! Am 20.03.09 bezieht Octum das neue Firmengebäude in Ilsfeld, welches ausreichend Raum für das weitere geplante Wachstum des...

Lösungen

Octum baut 3D Aktivitäten weiter aus.

Octum liefert bereits seit 2006 3D in-line Inspektionssysteme zur sicheren Zeichenerkennung um die Rückverfolgbarkeit von sicherheitsrelevanten...